Auf den Druck kommt es an ....

Was erhöhter Kühlmitteldruck bewirkt:

  • Werkzeugstandzeiten um bis zu 100% erhöht.
  • Bohrtiefen von 6-7 x D auf Vertikalzentren mit Innen­kühlung und bis zu 20 x D auf ho­ri­zon­ta­len Ma­schi­nen.
  • Verbesserte Wärmeabfuhr an Werkstücken und Schneide.

  • All dies spricht für den Einsatz von Hochdruckpumpen an modernen Werkzeugmaschinen.
    Doch ab wann spricht man eigentlich von Hochdruck?

    Diese Frage zu beantworten fällt insofern nicht leicht, da Werkzeughersteller in der Regel erst jenseits von 20 bar von Hoch­druck­küh­lung sprechen. Wie­der­um stellt man beim Stu­dium von An­ge­bo­ten di­ver­ser Ma­schi­nen­her­stel­ler schnell fest, dass diese mit­un­ter schon eine 5 bar Kühl­mit­tel­ver­sor­gung als "High Pressure Coolant" be­zei­chnen. Doch wo liegt nun die Wahrheit? Wahrscheinlich - wie üblich - irgendwo in der Mitte, denn grundsätzlich gilt: Je höher der Pumpendruck, desto größer ist der Wartungsaufwand in Bezug auf Filtration, Pumpe, Kühlmedium und vor allem der Abdichtung der Maschine. So macht es sicherlich wenig Sinn bei einer nicht vollkommen gekapselten Maschine z.B. mit 25 bar Hochdruckkühlung den ganzen Tag im "Regen" zu stehen.

    Selbst bei Drücken von lediglich 7-8 bar kann man mit modernen Werkzeugen in aller Regel schon we­sen­tlich bessere Ergebnisse und Bohrtiefen erzielen, selbst wenn der Werk­zeughersteller 50-70 bar empfiehlt.

    Diese Pumpe ist die Richtige

    Oft wird die Frage gestellt, welche Hochdruckpumpe an welcher Maschine eingesetzt werden kann. Eine pauschale Aussage ist diesbezüglich nur sehr schwer zu treffen, da die Hersteller in der Auslegung der Kühlsysteme ihrer Werkzeugmaschinen höchst unterschiedlich verfahren. So sollte bei Bearbeitungszentren mit Innenkühlung generell mit dem Hersteller abgesprochen werden, welcher maximale Druck zulässig ist. So kann unsere 25bar Pumpe in der Regel nicht ohne eine spezielle Modifikation der Maschine im Bereich der Spindel, Drehdurchführung und der Druckschläuche eingesetzt werden.

    Vertikale
    Bearbeitungszentren
    5,5 bar 7,5 bar 14 bar 25 bar
    SK 30   x o  
    SK 40   x x  
    SK 50   o x  
    Horizontale
    Bearbeitungszentren
           
    SK 40     x o
    SK 50     x o
    Drehmaschinen        
    Futter D=160mm x x o  
    Futter D=200mm - x x  
    Futter D=250mm oder größer - - x  

    - (ungeeignet) o (möglich) x (geeignet)

    Wir setzen Ihre Maschine unter Druck!



  • Startseite
  • Infos
  • Shop
  • Hochdruck Tauchpumpen
  • Hochdruck Beistellpumpen
  • Bandfilteranlagen
  • Tauchpumpen
  • Peripheralradpumpen
  • Fanuc-Kühlmittelanlage
  • Selbstansaugende Blockpumpen
  • Beistell-Blockpumpen
  • Ausspritzeinrichtung Splash
  • Bandskimmer

  • Kontakt
  • Impressum/Datenschutzerklärung

  • Diese Website benutzt Cookies.
    Wenn Sie die Website weiter nutzten,
    gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.